Herzlich willkommen auf der Homepage der Schule Eichberg

Unsere Schule – ein Ort des Lebens, des Lernens und der individuellen und gemeinsamen Entwicklung. Zusammen sind wir unterwegs, begleiten und fördern unsere Schülerinnen und Schüler, vermitteln Wissen und fördern kompetenzorientiertes Handeln.

mehr über unsere Schule im Portrait

Aktuelles

| Roland Bösch

Bei wunderschönem Wetter genoss die 1. Klasse das Lernatelier im Wald. Mit dem Feldstecher wurden die Vögel beobachtet, die Bäume wurden blind gefühlt und mit Naturmaterialien wurden Waldwörter auf den Boden geschrieben. Bei diesen heissen Temperaturen schenkte uns der Bach eine erfrischende Abkühlung. Selbstverständlich durfte auch ein Feuer und eine feine Wurst nicht fehlen.

| Roland Bösch

Tagesbericht vom Mittwoch

Heute Morgen sind wir um 07:30 aufgestanden und haben um 08:00 gefrühstückt. Um 09:00 haben wir uns vor dem Lagerhaus getroffen und sind zu der Standseilbahn gelaufen, mit der wir auf die Schatzalp gefahren sind. Als wir oben ankamen, kauften einige von uns Postkarten und einige aßen ihren Znüni. Frau Baumgartner hatte eine Überraschung für uns geplant. Die Überraschung war, dass wir rodeln gehen durften. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Als alle zweimal gefahren sind, hat Frau Baumgartner zwei Quizze gemacht und wer die Frage als erster richtig beantwortet hat, durfte nochmals rodeln gehen. Danach wanderten wir den Eichhörnchen Weg wieder zum Lagerhaus zurück und dort gab es einen super, leckeren Zmittag. (Geschnetzeltes mit Nüdeli). Nachdem wir gegessen hatten, sind wir mit dem Postauto zum Wunderwald Weg gefahren und haben dort einen Rundgang gemacht. Während des Rundgangs haben einige von uns dem Bauern geholfen, die ausgebrochenen Kälber einzufangen und wieder auf die richtige Weide zu treiben. Dann haben wir den eigentlichen Bus verpasst und haben einfach auf den nächsten gewartet. Als wir wieder im Lagerhaus ankamen, duschten alle erst einmal und zum Abendessen gab es wieder einmal etwas sehr sehr Leckeres. (Toast mit verschiedenen Salaten). 

| Roland Bösch

Unser zweiter Tag im Sommerlager

Zuerst gab es ein gutes Frühstück. Wir durften unsere eigenen Brötchen für den Lunch zusammenstellen. Danach haben wir uns angezogen für die Wanderung. Wir gingen zu der Bushaltestelle und haben leider den falschen Bus genommen und sind so im Kreis gefahren. Das war sehr lustig. Nachdem wir den richtigen Bus erwischt hatten, fuhren wir bis Bahnhof Glaris.  Dann sind wir in die Seilbahn vom Rinerhorn eingestiegen. Als wir oben angekommen sind, durften wir eine Weile auf dem Spielplatz spielen, was uns sehr viel Spass gemacht hatte. Nun begann die Wanderung nach Sertig- Dorf. Auf dem Weg haben wir sehr viele Enziane gesehen und unseren Lunch gegessen. Diese Wanderung war sehr schön es ging immer leicht bergab. In Sertig- Dorf hat uns Frau Baumgartner eine Raketenglace gekauft von unserem Klassenkassengeld. Mit Genuss haben wir diese Stengelglace verschlungen. Wir sind mit dem Postauto nach Davos zurückgefahren. Es war cool, dass wir auch noch in die Badi gehen konnten, aber leider konnte Sean nicht mit, weil seine Hand gebrochen ist.  Wir hatten sehr viel Freude in der Badi Den Abend werden wir draussen verbringen. 

Es war ein Hammertag bei wunderschönem Wetter.